ND-Kongress 2023 – Programmüberblick

– Anmeldung für den Kongress 2023 –

„Prädikate treiben Sätze voran”, pflegen manche Deutschlehrer zu sagen. Verben wie ‚bleiben‘ oder ‚gehen‘ gehören unbedingt dazu. Und vielleicht hat genau dieses Bewegungsmomentum dazu geführt, dass als Thema des ND-Kongresses 2023 (10.-15. April) „Bleiben oder gehen? Gesellschaft, Kirche, Politik in bewegten Zeiten“ gewählt wurde.

„Bleiben oder gehen“ – Die im Kongresstitel enthaltene Entscheidungsfrage wird den Kongressteilnehmer:innen in unterschiedlichen und teils unerwarteten Zusammenhängen immer wieder begegnen. Es ist eine existenzielle Frage, die sich jeder und jedem von uns individuell und in den sozialen Gruppen, in denen wir uns bewegen, immer wieder aufs Neue stellt. Wie verhalte ich mich, wenn sich neue Wege auftun, wenn das Klima sich (wie derzeit) erhitzt, wenn Mut gefragt ist, wenn es „am schönsten“ ist? Gibt es ein „dazwischen“? Oft erfordert es Mut, zu gehen – und manchmal genauso viel Mut, zu bleiben. Letztlich müssen wir uns immer wieder entscheiden, auch wenn es manchmal mehr als zwei Möglichkeiten gibt.

Von Augsburg nach Münster

Nach unserem Kongress 2022 in Augsburg freuen wir uns, auch 2023 wieder einen Präsenzkongress zu planen.

Jeder Kongresstag wird einen inhaltlichen Schwerpunkt haben: Von Dienstag bis Freitag lauten die Tagesmottos: „Bleiben“ – „Gehen“ – „Verändern“ – „Entscheiden“. Größere Plenumsveranstaltungen und kleinere Foren werden ergänzt durch Workshops und thematische Exkursionen. Hier wird es die Möglichkeit geben, ungewöhnliche Einblicke in die Praxis verschiedenster Organisationen, Glaubensgemeinschaften und Unternehmen zu erhalten.

Die Tage im Einzelnen: Montag, 10.4.: Als Region Münster freuen wir uns, die Bundesgeschwister und hoffentlich viele interessierte Gäste mit dem Eröffnungsgottesdienst in St. Theresia und anschließendem Regionalabend einzustimmen.

Am Dienstag, 11.4. beginnt der thematische Teil des Kongresses zum Thema „Bleiben“. Lebensentwürfe und der Synodale Weg spielen eine Rolle. Impulse setzen dabei der ZdK-Vizepräsident Thomas Söding und der Kirchenrechtler Thomas Schüller. Die Journalistin Christiane Florin wird sicherlich höchst unterschiedliche Perspektiven aus unserer Kongressversammlung herauskitzeln.

Das Mittwochsmotto „Gehen“ kommt in der Fahrradhauptstadt Münster überhaupt nicht am „Radfahren“ vorbei. Wer will, kann am 12.4. bei einer Fahrraddemo von ND, Fridays for Future und dem ADFC Münster mitfahren. Außerdem geht es am Mittwoch um religiöse Werte und die Zukunft der Friedensbewegung, unter anderem mit Mouhanad Khorchide, Winnie Nachtwei und Marina Weisband.

Gehen oder Bleiben?: Eigentlich beginnt alles mit „Veränderung“. In Workshops geht es am Donnerstag, 13.4. um ganz praktische Ansatzpunkte: Wie gestalte ich meinen Lebensstil hin zu Klimaneutralität? Wie weit kann ziviler Ungehorsam gehen? In Exkursionen und Debatten suchen wir Veränderungsorte auf und blicken auf die Friedliche Revolution von 1989 und die Basisbewegung Maria 2.0.

Der vorletzte Kongresstag, Freitag, 14.4. ist mit dem Thema „Entscheiden“ überschrieben. Aus unserer persönlichen Perspektive wollen wir uns am Vormittag austauschen, in welcher Kirche wir leben wollen und sie gestaltet sein sollte, dass wir gut in ihr leben und glauben können. Nachmittags wollen wir in zwei Rollenspielen zu den Themen Klimakrise und Friedenspolitik zusammen mit Expert*innen vom BUND und pax christi Meinungsbildungsprozesse und Entscheidungsprozesse fokussieren.

Am Samstag verabschieden wir uns mit einem gemeinsamen Abschluss in St. Lamberti voneinander.

Ein Kinder- und Jugendprogramm, das PapperlaPub als Begegnungsort sowie Gottesdienste und der Verbandskasten runden das Programm ab.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und ein Wiedersehen in Münster!

Eure Programmkommission

– Anmeldung für den Kongress 2023 –

NETZWERK

ND - Christsein.heute

Der ND – Christsein.heute ist ein akademisch geprägter katholischer Verband mit 100-jähriger Tradition und einer Verbreitung im ganzen Bundesgebiet.