Gehen oder bleiben? – Kommen Sie zum ND-Kongress 2023 nach Münster!

Gesellschaft und Kirche sind in Bewegung geraten. Althergebrachte Selbstverständlichkeiten haben an Plausibilität verloren, liebgewonnene Gewohnheiten lassen sich nicht halten. Neues gewinnt an Wert und Bedeutung für das Zusammenleben. Andere Prioritäten zeichnen sich ab. Was bedeuten diese Veränderungen für jeden einzelnen und uns alle?

Vor diesem Hintergrund stellen wir auf dem ND-Kongress 2023 die Frage: „Bleiben oder Gehen?“. Auf ganz verschiedenen Feldern wollen wir in der Osterwoche vom Montag bis Samstag, 10.-15. April 2023 diskutieren:

  • Krieg und Frieden: Was machen, wenn in Europa (plötzlich) Krieg herrscht?
  • Demokratie und Politik: Was machen, wenn immer weniger wählen gehen?
  • Kirche und Leben: Was machen, wenn der Synodale Weg versandet?
  • Klima und Bewahrung der Schöpfung: Was machen, wenn uns die Klimakrise trifft?
 

In Münster möchten wir auf dem ND-Kongress über all dies mit vielen, sowohl aus dem Verband als auch aus der Stadtgesellschaft, ins Gespräch kommen. Sich angesichts der komplexen Herausforderungen resigniert zurücklehnen ist nicht unsere Haltung.

Das Franz Hitze Haus, die katholische Akademie des Bistums Münster, ist dabei der zentrale Treffpunkt und Begegnungsort. Unweit davon liegt das Jugendgästehaus am Aasee, wo die Familien übernachten werden. Der Esprit von Münster zeigt sich auch im Logo. Wer Fahrrad fährt weiß: Ohne Bewegung fällt man um.

Das Kongressgeschehen lebt vom Sich-Einmischen. Wir wollen den ND-Kongress aktiv in die Stadt hineintragen, indem wir lokale Themen aufgreifen und indem wir Münsteraner Initiativen und Institutionen aktiv ins Kongressgeschehen einbinden.

Die Tagesmottos lauten: „Bleiben“ – „Gehen“ – „Verändern“ – „Entscheiden“. Mit Impulsstatements, Vorträgen, Debatten tauschen wir uns über die einzelnen Facetten aus. Die Formate und Methoden wechseln zwischen Plenum, kleineren Workshops und thematischen Exkursionen.

Gottesdienste und vielfältige geistliche Impulse bilden den religiösen Rahmen.

Kinder und Jugendliche sind willkommen. Für sie gibt es begleitende Programmangebote.

Unter der Leitung von Sven Neumann bereiten Christina Kumpmann, Markus Grimm, Joe Menze, Frederik Knoblauch, Hildegard und Bernhard Gleitz, Sophia Weische und Marie-Sophie Seng als Programmkommission das Kongressgeschehen vor.

Für den Herbst ist ein digitaler Stammtisch geplant, um Einblicke in die Kongressvorbereitung zu geben. Folge 1 steht unter dem Titel: „Auf dem Weg von Augsburg nach Münster.“ Mehr über den Kongress finden Sie im ND-Newsletter.

Alle Informationen im Überblick

Anmeldung für Einzelteilnehmer - folgt -

Buchung weitere Hotels- folgt

Programmübersicht (PDF) - folgt

Fragen?

kongress@nd-netz.de