Kongress 2020

Im Aufbruch ...

Wie halten wir es mit dem Aufbruch in unserer Gesellschaft, in der Kirche und im ganz persönlichen Umfeld? Sehen wir klar, wo Veränderungen notwendig sind und treiben sie gar selbst voran? Oder haben wir Angst vor den Veränderungen, die wir wahrnehmen?

Der Kongress 2020 wird auf Aufbrüche in Politik, Gesellschaft und Kirche blicken und dabei besonders die Rolle der Medien in diesen Transformationsprozessen beleuchten. Wir werden uns von gelungenen Aufbrüchen inspirieren lassen und selbst „Aufbruchsarbeit“ leisten.

Das alles geschieht in vielen unterschiedlichen Arbeitsformen: Um 17.00 und 20.00 Uhr wird es öffentliche Vorträge und Diskussionen mit Frauen und Männern geben, deren Namen viele kennen. Der Vormittag und Nachmittag bietet Gelegenheit zum Austausch in kleineren Gruppen und zum „selber tun“. Dabei reicht das Angebot von themenspezifischen Exkursionen und Arbeitskreisen bis zu vertiefenden Gesprächen und Ausflügen zu den touristischen Highlights von Mainz.