Kongress 2019

Großartiger Jubiläumskongress in Köln

Vom 22. April bis 27. April 2019 feierten wir unseren Jubiläumskongress in Köln. 1000 NDer und NDerinnen sind gekommen und haben gezeigt, wie lebendig unser Verband nach 100 Jahren ist.

Viel hat sich in den vergangenen Jahrzehnten geändert. Sich der eigenen Tradition bewusstwerden und gleichzeitig die Zeichen der Zeit deuten, ist unser Programm.

Der Jesuit Klaus Mertes machte den Beginn und stellte das Verhältnis des ND zur Kirche dar. Er gab ebenso einen Einblick in den Prozess der Deutschen Bischofskonferenz zur Aufklärung des sexuellen Missbrauchs.

Unser Ziel beim Kongress war, Glaube und Leben zusammenzubringen und zeitgemäße Antworten zu den Themen Familie oder Klimawandel, Neurowissenschaften und Mystik, Globalisierung und Sterbehilfe oder Demokratie zu suchen.

Eingeladen hatten wir namhafte Referenten aus der ganzen Bundesrepublik. Der Jesuitenpater Klaus Mertes, Professor Holger Zaborowski aus Vallendar, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Professor Thomas Sternberg, der CDU-Politiker Professor Bernhard Vogel, Professor Uwe Schneidewind vom Wuppertal-Institut, der Sozialethiker Professor Dietmar Mieth, Professor Marianne Heimbach-Steins, Leiterin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften in Münster, Professor Ottmar Fuchs aus Tübingen, der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff und Professor Klaus Töpfer, der ehemalige Umweltminister

Neben reichlich intellektueller Nahrung gab es aber auch viel geistigen Input, ob bei der Firmung mit Weihbischof Puff dem Jugend und Bußgottesdienst, den Abendegebeten und natürlich dem Festgottesdienst. Dass Kardinal Kasper den Festgottesdienst im voll besetzten Kölner Dom mit uns feierte hat uns sehr gefreut. Ein Highlight war schließlich das großartige Fest im vollbesetzen Gürzenich.

Hier nun für alle eine Liste mit Links rund um den Jubiläumskongress.

Auf die nächsten 100 Jahre!