Werkwochen 2018/19

Hinter jeder Tür – eine Spur von Gott

Wir gehen täglich durch verschiedene Türen.

Wir kommen und gehen.

Wir öffnen und verschließen Türen.

Wir suchen Geborgenheit und Weite.

Wir möchten in uns gehen und aus uns heraus gehen können.

Wir wollen uns manchmal zurückziehen und allein sein und dann wieder suchen wir Kontakt und Gemeinschaft.

 

Eine Tür ist eine Nahtstelle.

  • Sie grenzt ab und ein.
  • Sie erschließt einen Zugang.
  • Sie führt nach innen und nach außen.
  • Sie verbindet Räume miteinander.
  • Sie hütet ein Geheimnis.
  • Eine Tür kann uns viele verschiedene Botschaften vermitteln.
  • Eine Tür kann eine Einladung sein.
  • Eine Tür kann aber auch eine Hemmschwelle bedeuten, die mit Angst verbunden ist.
  • Eine offene Tür kann uns Befreiung bringen.

Wir wollen das Symbol »Tür« bei der Werkwoche auf unterschiedliche Weise erschließen. Anneliese Hecht vom Katholischen Bibelwerk wird zu einem theologischen Vortrag und Arbeitskreis zu uns kommen. Der Schauspieler Rainer Streng bietet Arbeitskreise für Körpersprache und Improvisationstheater an. Viele weitere informative, meditative und kreative Angebote sollen dazu beitragen, dass die Tage zur Erholung für Körper, Geist und Seele werden. Die älteren Kinder und Jugendlichen können sich – wie die Erwachsenen – ihr Programm je nach Interesse selbst zusammenstellen. Für die jüngeren Kinder übernimmt ein Betreuerteam die Gestaltung der Tage.

Kontakt

Bei Rückfragen hilft Ihnen die ND-Geschäftsstelle und das Vorbereitungsteam u.a. mit Inge und Ulrich Huber weiter.

Teilnahmebeitrag

ND/Heliand-Mitglieder 335€
Nichtmitglieder 385€
junge Leute ab 16 in Ausbildung 160€
Kinder ab 3 80€
Einzelzimmerzuschlag pro Nacht 10€
   
Spätbucher-Aufschlag nach dem 15.10.2018 30€

 

Anmeldung

Die Anmeldung für die Werkwoche ist ab dem 01. September 2018 möglich.