Tagungen

Okt 12 2018

Wirtschaftlergilde

12.10.18 – 14.10.18

Ort: Akademie Franz Hitze Haus, Münster

ÖKONOMIE DER NACHHALTIGKEIT?

„Der Missbrauch von Ressourcen zerstört die Schöpfung und damit unsere Lebensgrundlagen“ heißt es im Hirschberg-Programm des ND und, als Konsequenz: „Wir verpflichten uns zu einem einfachen Leben.“ Die Tagung der ND-Wirtschaftlergilde geht in diesem Jahr der Frage nach, ob „einfaches Leben“ reicht und wie dieses in Wirtschaft und Gesellschaft aussehen muss, um die Schöpfung zu bewahren. Gibt es gesellschaftlichen Wohlstand ohne Wirtschaftswachstum und die ständige Steigerung des Bruttoinlandsprodukts? Können wir glücklich und ohne Mangel leben, ohne die natürlichen Ressourcen zu übernutzen? Und gibt es überhaupt eine nachhaltige Lebensweise, ein Leben, das weder zu Lasten der Natur, noch der Schwachen geht?

Spätestens seit der britische Natur- und Wirtschaftswissenschaftler Tim Jackson 2009 „Wohlstand ohne Wachstum“ propagiert hat, werden die Regeln einer Ökonomie der Nachhaltigkeit diskutiert. Sehr unterschiedliche Konzepte prägen die Debatte und werden bei der Tagung angesprochen. Einen Überblick, aber auch Handlungsoptionen zum Thema bietet auch die neue Studie „Raus aus der Wachstumsgesellschaft? Eine sozialethische Analyse und Bewertung von Postwachstumsstrategien“ der Deutschen Bischofskonferenz aus dem Frühjahr 2018, die im Mittelpunkt der Tagung stehen wird.

Flyer

Der Flyer zur Tagung steht zum Download bereit. Für das aktuelle Programm siehe hier.

Anmeldung

Die Anmeldung ist über die ND-Geschäftsstelle möglich.

Kooperationspartner

Die Tagung wird mit zwei Kooperationspartnern gemeinsam durchgeführt.

Zurück