Die Gruppe wurde Anfang der 50er Jahre als ND-Hochschulringgruppe in der Pfarrei Christkönig in München-Nymphenburg gegründet. Moderator und Pate war BB. Prof. Dr. Richard Egenter.

Als ab der zweiten Hälfte der 50er Jahre die erste Mitgliedergeneration durch Neuzugänge aus den Jungengemeinschaftsgruppen Otilo und Winthir abgelöst wurde, verlagerte sich das Zentrum der Gruppe nach München-Gern zu den Oratorianern in die damals noch junge Pfarrei St. Laurentius. Nach dem Studienabschluß traten die meisten Mitglieder in den ND-Männerring über und führten die Gruppe ab der Mitte der 60er Jahre als Männerringgruppe fort.

Der Großteil der damaligen Mitglieder ist auch heute noch dabei, das Durchschnittsalter liegt dementsprechend bei etwa 75 Jahren. Obwohl mehrere Mitglieder im Laufe der Zeit von München weggezogen sind, ist die Gruppe immer zusammen geblieben. Heute wohnt die Mehrzahl der Mitglieder weit verstreut in der Region München (Bad Reichenhall, Hohenschäftlarn, Wolfratshausen, Bad Tölz, Baldham, Rosenheim). Eine Auslandskorrespondentin, eine Mathematikerin, drei Pädagogen, drei Ingenieure und zwei Juristen bilden den Kern der Gruppe, hinzu kommen die Ehefrauen und ständige Gäste.

Die Gruppe trifft sich etwa allmonatlich (meist am dritten Freitag) in privatem Kreis. Jedes Mitglied übernimmt einmal pro Jahr die Gestaltung eines Treffens (einschließlich Themen- und Referentenwahl) und veranlaßt die Ankündigung im Rundbrief der Region München. Für das leibliche Wohl sorgen in der Regel die GastgeberInnen, denen wir dafür allzeit herzlich danken.

Auch gemeinsames Erleben bei Ausflügen sowie Berg- und Skiwanderungen kommt nicht zu kurz.

Die Gruppenleitung wechselt turnusgemäß alle zwei Jahre. Die Gruppe hat in der Vergangenheit dreimal die Regionalleitung gestellt.

Unsere Gemeinschaft will Lebensgemeinschaft sein. Sie versteht sich als Freundeskreis auf Dauer und möchte dem Einzelnen und seiner Familie Rückhalt bieten für sein Leben als Christ. Wir erleben freundschaftliches Verständnis und erfahren Hilfe für unsere Lebensgestaltung.