ND – Gruppe Kempten – Allgäu

Die Anfänge unserer KMF-Gruppe liegen zu Beginn der 60er Jahre...
Unser "Gruppen-Einzugsgebiet" ist relativ groß, es reicht von
Landsberg im Nordosten bis Lindau im Südwesten,
von Memmingen im Nordwesten, bis Füssen im Südosten.

Je nach Winter (der kann im Allgäu von Oktober bis Mai wüten),
kann mancher nicht zu den Gruppentreffen kommen...

Deshalb: während der Winterzeit   =  Beginn 14:30 Uhr
            während der Sommerzeit  =  Beginn 19:30 Uhr

Treffen: Unser "Regel-Termin" ist der jeweils 2. Freitag im Monat  
            (Ferien nicht), also 10x jährlich                                   

Treffpunkt: Pfarrzentrum St. Hedwig, Kempten

Gruppenmitglieder:
ca. 35 – Alter von ca. 60 bis knapp 90 Jahre
 anwesend bei den Treffen (je nach Wetter u. Thema)  6 – 25  

Leider gelingt es uns nur selten, neue, (jüngere) Mitglieder anzuwerben...
und wenn, dann ziehen sie berufsbedingt wieder weg...

Uns sind Gäste stets willkommen!

Ansprechpartner

Peter STIX
Am Heggersbach 17
87439 Kempten
peter.stix@t-online.de
Tel. 0831 - 93112

Bundesbruder Pfarrer i.R. Franz Heumann gestorben

Die KMF/ND Gruppe Allgäu trauert um BB. Franz Heumann, den nach einem mehrjährigem Kreuzweg der Herrgott zu sich gerufen hat.

In Gersthofen 1938 geboren, erlernte Franz in der Textilbranche den Beruf eines Industrie- kaufmanns. Das Abitur schaffte er 1962 in einem Seminar für Spätberufene. Es folgte das Theologiestudium im Priesterseminar in Dillingen. Seine Primiz konnte Franz Heumann am 7. Juli 1968 in seiner Heimatgemeinde Gersthofen feiern.

Bischof Josef Stimpfle berief ihn als Pfarrkurator 1975 in die Neugründung der Kuratie St. Hedwig in Kempten. Die Planungen für einen Neubau der St. Hedwigskirche trieb Franz ab 1976 voran. Die Kirche St. Hedwig zählt heute zu den schönsten modernen Kirchen der Diözese Augsburg, ohne Zweifel ein Verdienst von Franz. Er verstand sich nie als Bauherr sondern in erster Linie immer als Seelsorger. Er war in seiner Pfarrgemeinde sehr beliebt.

Für die monatlichen Gruppenabende stellte Franz seinen kleinen Pfarrsaal zur Verfügung, kostenlos versteht sich. Unvergessen sind seine menschliche Art und sein kräftiger Humor  bei unseren Treffen, an denen er trotz vollem Terminkalender fast regelmäßig teilnahm.

Den wohlverdienten Ruhestand trat Franz 2008 an. Bald danach machten sich erste Anzeichen von Parkinson bemerkbar. Im Pflegeheim der Margaretha- und Josephinen-Stiftung in Kempten fand er Aufnahme. Ich habe ihn dort ein paarmal besucht und konnte den schleichenden Verfall miterleben. Am 8.Juni 2015 starb Franz im Alter von 76 Jahren. Der Herrgott gebe ihm den ewigen Frieden.                                   

Peter Stix, Kempten