Bilder vom Besuch der Synagoge in München

Rechts und links neben dem Thoraschrank
befindet sich je ein siebenarmiger Leuchter;
bei jedem der beiden ist der mittlere Arm
zu kurz, sodass bei jedem Leuchter nur
sechs Lichter leuchten.

 

 

 

 

 

 

In der Mitte des Mittelganges der Synagoge steht das Lesepult. Die 5 Bücher Moses werden hier jährlich gelesen.
Zu diesem Zeitpunkt des Vortrages waren die schwarzen Vorhänge des Thoraschrankes
zugezogen.

 

 

 

 

 

 

Hier sieht man, dass der Vorhang des Thoraschrankes offen ist. Über dem Thoraschrank steht geschrieben: "Wisse, vor wem du stehst."
Im Vortrag, der eine Stunde dauerte, erfuhren wir sowohl etwas über die Geschichte der ehemaligen Synagogen in München, als auch über die Architektur, die Ausstattung, die Symbolik und die Feste in der neuen Synagoge.
Am Versöhnungstag, der 10 Tage lange gefeiert wird, besinnen sich die Gläubigen, dass Gott ihnen immer eine neue Chance gibt und dass Gott sich mit den Menschen versöhnt.