Gefunden bei: aktion-deutschland-hilft / Hilfe für Flüchtlinge

 

NDer in der Flüchtlingshilfe

ND-KMF: „Aufgaben, denen wir uns nicht verweigern“

Bereits im Frühjahr 2015 hat der KMF-Rat die Erklärung »Flüchtlinge in unserem Land – Herausforderung und Auftrag für uns« verabschiedet (s. Hirschberg 05/2015, S. 324 und auf www.kmf-net.de/ news). Darin steht:

»Grundlage unseres Bundes ist die Überzeugung, dass alle Menschen nach Gottes Ebenbild geschaffen und damit gleicher Würde sind. Die KMF setzt sich im Sinne der Option für die Armen besonders ein für Menschen in Not, für Menschen am Rand der Gesellschaft und für ein offenes Europa in der Einen Welt. (...)

Wir fühlen uns besonders verpflichtet zu tätiger Solidarität mit den Menschen in Krisenregionen sowie den Flüchtlingen und Asylsuchenden in Deutschland, vor allem in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Offenheit und Hilfsbereitschaft den Menschen gegenüber, die als Flüchtlinge zu uns kommen, Engagement und die Entwicklung einer Willkommenskultur sehen wir als unsere Aufgaben, denen wir uns nicht verweigern.

Daran möchten wir als Gemeinschaft auf allen Ebenen und mit allen Gruppierungen unseres Bundes mitwirken. Zugleich nehmen wir die individuelle Verantwortung jedes Einzelnen ernst, sich in der Flüchtlingsproblematik zu engagieren. Die KMF wirbt deshalb für Solidarität, Dialog und Achtung fremder Kulturen, für gegenseitige Bereicherung und somit für ein vielfältiges Deutschland.«

Es gibt die Worte. Und es gibt die Taten.

Im Folgenden sind einige Initiativen von und mit NDern genannt. Vielleicht können Bundesgeschwister in ihrer Nähe sie unterstützen: mit Sachen, Talenten, Arbeitsteilung, auch mit Zeit für dieses oder jenes, was während des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe zu kurz kommt und von anderen übernommen werden könnte... Selbstverständlich brauchen die sofortige Nothilfe wie die längerfristigen Integrationsmaßnahmen für Geflüchtete Geld. Hinter den angegebenen Kontonummern steht der persönliche Einsatz von Bundesgeschwistern, die unser Vertrauen verdienen und unsere Solidarität.
Danke!